Ersatzwahlen Kommission für Härtefälle im Asylwesen

Staatskanzlei des Kantons Luzern

Staatskanzlei des Kantons Luzern

Der Regierungsrat hat drei Mitglieder neu in die Kommission für Härtefälle im Asylwesen gewählt. Anstelle der Präsidentin Heidi Duss (CVP, Escholzmatt) wird die Kommission neu von ihrer Parteikollegin Gerda Jung geleitet. Heidi Duss war seit dem 1. Juli 2007 Kommissionspräsidentin und tritt per Ende 2016 zurück. Ihre Nachfolgerin Gerda Jung ist CVP-Kantonsrätin und zudem Gemeinderätin in Hildisrieden. Neu nimmt auf Vorschlag der drei Landeskirchen Maria Graf-Huber, Synodalrätin der katholischen Kirche, Einsitz in die Kommission. Sie ersetzt Johanna Schwegler, nachdem die Caritas Luzern auf ihren Sitz verzichtet. Von Amtes wegen hat der Regierungsrat im Weiteren den neuen Asylkoordinator Philippe Otzenberger in die Kommission gewählt. Die neuen Kommissionsmitglieder sind ab dem 1. Januar 2017 im Amt.[content_block id=29782 slug=ena-banner]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.