Vorschau: Dreikönigsbot mit Inthronisation der Zunft Heini von Uri:

Zunft Heini von Uri, Sursee

Ausrufung Heinivater 2017

Am Dreikönigsbot vom 7. Januar wird der Heinivater 2017 gewählt. Der Nachfolger von Jörg „Jopo“ Portmann wird beim Rathaus Sursee durch die Zunft Heini von Uri Sursee ausgerufen und bei der anschliessenden Inthronisation ins Amt eingesetzt.

 

Feierlicher Einzug in die Altstadt

In Begleitung befreundeter Zünfte und getragen von fasnächtlichen Klängen der einheimischen Guggenmusiken, wird die Zunft am Samstag, 7. Januar um 18.15 Uhr mit einem Fackelzug ins verdunkelte Städtli einziehen. Der Einzug startet beim Marktplatz, geht weiter über den oberen Graben sowie den Münsterplatz in die Oberstadt. Anschliessend begeben sich die Mitglieder der Zunft in die Ankenwaage des Rathauses. Dort findet die Wahl des künftigen Heinivaters statt. Wie wir es kennen, wird eisern unter Verschluss gehalten, wer das ehrenvolle Amt bekleidet wird. Das bleibt traditionsgemäss bis zur Ausrufung streng geheim. Der eine oder andere Altheinivater weiss, wie schwierig es in Alltagssituationen bis zur Bekanntgabe ist, um sich nicht plötzlich doch zu verplappern. Heinivater kann werden, wer in der Region Sursee verankert ist, seit mindestens zehn Jahren verdienstvolles Mitglied der Zunft ist und sich daher zur Pflege des Brauchtums bekennt. In die Karten blicken lassen hat sich der künftige Heinivater bereits punkto Motto, dies lautet „Glöön“. Bei allen Auftritten der Zunft, am Narrenlaufen und am Umzug wird das Motto besonders zur Geltung kommen.

 

Ausrufung vom Balkon

Kurze Zeit nach dem Einzug wird auf dem Balkon der neue Heinivater ausgerufen. Die letzten Minuten vor der Verkündung sind immer sehr spannungsgeladen. Der Gewählte wird unter frenetischem Applaus den Rathausbalkon betreten und die Bevölkerung begrüssen, seine Heinifamilie vorstellen und das von ihm gewählte Motto näher erklären. Am Narrenbaum vor dem Rathaus wird sein Name angeschlagen. Dies ist der Start zur Fasnacht 2017 und zugleich das Ende des amtierenden Heinivaters Jörg „Jopo“ Portmann. Er war es, der die Zunft im Jubiläumsjahr der 140-jährigen Zunftgeschichte als Heinivater mit seiner fröhlichen und aufgeweckten Art durch die schönste Fasnachtszeit führte. Als aktive Geselle des vergangenen Zunftjahres stehen Bruno Meyer, Patrick Rösch, Peter Schmidlin und Daniel Steffen vor der Aufnahme als neue Mitmeister. Das Aufnahmeritual will es so, dass die vier dem neuen Heinivater vor dem Rathaus ihr Gesellenstück präsentieren werden. Im Anschluss an die Ausrufung und das Gesellenstück treffen sich die geladenen Gäste im Rathaus zur Inthronisation. Die Sust bleibt nach der Ausrufung für die Öffentlichkeit geöffnet.

 

Aufruf an die Bewohner der Altstadt

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Einzugsroute werden freundlichst gebeten, die Fenster mit Lichtern zu schmücken und in der Zeit des Fackeleinzuges die Lichter im Innern zu löschen. Als Fensterschmuck dienen brennende Kerzen oder Teelichter in ein Glas oder einen gelben Becher gestellt. Damit leistet alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt einen wesentlichen Beitrag zur Verschönerung des traditionellen Anlasses. Die Zunft Heini von Uri und der neue Heinivater freuen sich, wenn die Bevölkerung der Stadt und Region vor dem Rathaus die Ehre erwiesen wird.

 

Fasnachtsplakette 2017

Jörg „Jopo“ Portmann, Heinivater 2016, Bild Zunft Heini von Uri

Genau ab dem Tage der Inthronisation sind die neuen, man darf sagen, begehrten Fasnachtsplaketten erhältlich. Als Plakettensponsor tritt für die 2017er-Plakette „my Weibel“, Bäckerei & Café Weibel in Sursee auf. Hans Weibel und sein Team feiern 10 Jahre Bäckerei Weibel in Sursee; Grund genug für das von Herzen geschätzte Engagement. Das von Maskengestalter Roger Stalder entworfene Plakettensujet zeigt „de Heini“, den Namensgeber unserer Zunft. Mit gezielten Veranstaltungen in der Vorfasnachtszeit wird die Plakette an die breite Öffentlichkeit, alle Fasnachtsbegeisterten und an die Freunde der Zunft gelangen. Nebst der Gold- und Silberplakette wird wiederum die Heiniplakette angeboten. Die 99 nummerierten Exemplare gelten als VIP-Plakette und erlauben dem Erwerber besondere Leistungen an den Anlässen der Zunft. Mit dem Kauf der Plakette werden die Aktivitäten der Zunft Heini von Uri Sursee zur Belebung der Fasnacht und alter Bräuche unterstützt.

 

Aktuelles findet sich unter www.zunftheinivonuri-sursee.ch .

Freundliche Grüsse Zunft Heini von Uri

Der Ausrufer Florian Felber[content_block id=29782 slug=ena-banner]

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.