Regierungsrat bewilligt Einsatz der Luzerner Polizei beim Einsatz «Migranti 17»

Staatskanzlei des Kantons Luzern

Gemäss Berichten des Staatssekretariats für Migration sowie des Grenzwachtkorps werden in den Sommermonaten zwischen 20‘000 bis 30‘000 Migrantinnen und Migranten in Süditalien ankommen. Dies wird den Druck auf die Schweizer Südgrenze erhöhen und insbesondere wird erwartet, dass vermehrt Personen versuchen, die Grenze illegal zu übertreten. Die Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren hat aus diesem Grund die Kantone um Unterstützung der Tessiner, Bündner und Walliser Polizeikorps im Rahmen des Einsatzes «Migranti 17» gebeten. Das Zentralschweizer Polizeikonkordat beteiligt sich gemäss festgelegtem Verteilschlüssel an diesem interkantonalen Polizeieinsatz. Der Kanton Luzern wird zwei Einsatzkräfte stellen und weitere vier Personen als Reserve einteilen.[content_block id=45503 slug=unterstuetzen-sie-dieses-unabhaengige-onlineportal-mit-einem-ihnen-angesemmen-erscheinenden-beitrag]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s