Hochschule Luzern – Design & Kunst: 212 Absolventinnen und Absolventen haben ihr Diplom erhalten

Hochschule Luzern 20 Jahre HSLU

Am Samstag, 1. Juli 2017, erhielten 212 Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Luzern – Design & Kunst ihre Bachelor- beziehungsweise Master-Diplome.
Die Design- und Kunst-Absolventinnen und -Absolventen der Hochschule Luzern konnten ihre Diplome im Rahmen der Werkschau 2017 in der Messe Luzern entgegennehmen. In diesem Jahr schlossen 165 Frauen und Männer ein Bachelor-Studium ab in den Bereichen Animation, Video, Camera Arts, Graphic Design, Illustration (fiction und nonfiction), Objektdesign, Textildesign, Kunst & Vermittlung sowie Design Management, International. 47 Studierende erhielten ein Master-Diplom, davon 17 im Master Kunst mit den beiden Vertiefungsrichtungen Art in Public Spheres und Art Teaching. Insgesamt schlossen 212 Personen ab.
Anlässlich der Diplomfeier in der Messe Luzern wurden zudem sieben Förderpreise für besonders herausragende Abschlussarbeiten sowie ein Sonderpreis vergeben.
Die zeugindesign-Stiftung verlieh vier mit je 4’000 Franken dotierte Förderpreise und einen Sonderpreis in Höhe von 2’000 Franken. Die Förderpreise gingen an:
– Nando Wespi aus Bern (Bachelor Objektdesign) für seinen Sessel «Wipp», der ohne Polsterung auskommt, aber trotzdem bequem ist.
– Samuel Schuhmacher aus Hettlingen ZH (Bachelor Illustration fiction) für seinen Web-Comic «Sackgass»; eine Geschichte über die Liebe, familiäre Wurzeln und das Erwachsenwerden.
– Marie Schumann aus Deutschland (Master Design, Vertiefung Textiles) für ihre Arbeit «Softspace». Dabei handelt es sich um textile Raumobjekte, die sich durch filigrane Fäden aufspannen.
– Laura Bertelli aus Olten SO (Bachelor Video) für den Kurzfilm «ParaVisum». Darin begegnet eine junge Frau in ihren Tagträumen der eigenen Erotik, Eitelkeit und Vergänglichkeit.
Den Sonderpreis erhielt:
– Kilian Vilim aus Basel (Bachelor Animation) für «Ooze», einen Schwarz-Weiss-Film über einen einsamen Liftboy, den die fehlende menschliche Nähe im Beruf an die Grenzen seines Verstandes treibt.
Der Preis der Stiftung Alan C. Harris & Frau Else Harris geb. Treumann, dotiert mit 3’000 Franken, wird jeweils an eine Absolventin oder einen Absolventen des Master Kunst verliehen. Dieses Jahr durfte ihn Nicolas Witschi aus Brig-Glis VS entgegennehmen. Seine Arbeit «Der Tunnel», die im Fremdenspital Altdorf ausgestellt war, besteht aus semitransparenten Epoxidharz-Platten. Um die Pigmente zu gewinnen, mit welchen Witschi die Platten bemalte, sammelte und zermahlte er über Monate hinweg Steine aus dieser vom Gotthardtunnel geprägten Region.
Der Bachelor Award 2017 der Swiss Design Association (SDA) honoriert hervorragende Diplomandinnen und Diplomanden der Partnerhochschulen der SDA. Die Preissumme beträgt 500 Franken sowie eine dreijährige Gratis-Jungmitgliedschaft bei der SDA im Wert von 190 Franken
pro Jahr. Die diesjährige Preisträgerin ist Clara Sollberger aus Bern (Bachelor Textildesign) mit ihrer Arbeit «Flagge bekennen». Um die Diversität der Schweiz zu versinnbildlichen, gestaltete sie Tücher, welche die Schweizer Flagge und die Nationalflaggen jener Länder kombinieren, die durch die ausländische Bevölkerung in der Schweiz vertreten sind.

Den Förderpreis «Design & Kunst/Alumni Hochschule Luzern» in Höhe von 2’017 Franken für eine Bachelor-Abschlussarbeit erhielt Samuel Patthey aus Marly FR (Bachelor Animation). In seinem Film «Travelogue Tel Aviv» verarbeitete er die Eindrücke aus seinem Aufenthalt in der israelischen Metropole.
An der Vernissage der Diplomausstellung vom 23. Juni wurden bereits zwei je mit 5’000 Franken dotierte Auszeichnungen verliehen: Der Preis der Max von Moos-Stiftung für eine herausragende Arbeit im Master Kunst ging an Livia Müller aus Buttisholz LU für die Installation «Invasion der Schwabbels». Der deutschstämmige Luzerner Alexander Schlosser erhielt den Förderpreis Master Design für die Routenplaner-App «Compass».
Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern finden Sie unter: http://www.hslu.ch/werkschau. Gerne stellen wir auf Anfrage weitere Informationen zur Verfügung.
Anlagen: zwei Diplomandenlisten; geordnet nach Studium und nach Kanton/Land

2017.06.30 Diplomierte DK nach Ort 2017.06.30 Diplomierte DK nach Studiengang

Hochschule Luzern – die Fachhochschule der Zentralschweiz
Die Hochschule Luzern ist die Fachhochschule der sechs Zentralschweizer Kantone und vereinigt die Departemente Technik & Architektur, Wirtschaft, Informatik, Soziale Arbeit, Design & Kunst sowie Musik.
Über 6’200 Studierende absolvieren ein Bachelor- oder Master-Studium, knapp 4’600 besuchen eine Weiterbildung. Die Hochschule Luzern ist die grösste Bildungsinstitution in der Zentralschweiz und beschäftigt 1’645 Mitarbeitende. Sie feiert 2017 ihr 20-Jahr-Jubiläum. www.hslu.ch[content_block id=45503 slug=unterstuetzen-sie-dieses-unabhaengige-onlineportal-mit-einem-ihnen-angesemmen-erscheinenden-beitrag]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s