Lehrabschlussfeier BBZN Hohenrain: 72 Landwirtinnen und Landwirte diplomiert

Landwirtinnen und Landwirte

Am Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung (BBZN) konnten an der heutigen Lehrabschlussfeier in Hohenrain 72 Landwirtinnen und Landwirte den Abschluss ihrer beruflichen Grundbildung feiern. In seiner Ansprache unterstrich Rektor Walter Gut die Gemeinsamkeiten von Boden und Bildung.

Drei Landwirtinnen und 52 Landwirte mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis (EFZ) sowie vier Agrarpraktikerinnen und dreizehn Agrarpraktiker mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) konnten heute ihre Diplome am Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung (BBZN) in Hohenrain entgegennehmen. Neben Eltern, Berufsbildnern und Gästen aus Politik und Landwirtschaft war auch Kantonsratspräsidentin Vroni Thalmann zu Gast.

Bildung und Boden – die Basis des Erfolges
In seiner Rede ging BBZN-Rektor Walter Gut auf die Bedeutung des Bodens für die landwirtschaftliche Produktion ein. Dabei strich er die Gemeinsamkeiten von Boden und Bildung hervor. «Bildung ist ein guter Boden für Höchstleistungen. Genauso wie für die Bedeutung des Bodens gekämpft werden muss, müssen wir in einer Dienstleistungsgesellschaft, die keine Rohstoffe hat, für eine ausgezeichnete Bildung kämpfen.» Die Berufsbildung und die Innovationskraft seien die Basis für den Wohlstand in der Schweiz. In seinem Schlusswort empfahl Gut den jungen Berufsleuten sich stetig weiterzubilden: «Bildung ist der Boden, den jeder Einzelne zu erwerben und neu zu bestellen hat.»

Im Schulbericht blickte Prorektor Markus Höltschi kurz auf das Schuljahr 2016/2017 zurück. Er wies darauf hin, dass Schulwissen und Noten nur ein Teil der Kompetenzen sind, die es braucht, um erfolgreich einen Landwirtschaftsbetrieb zu führen. Die Königsdisziplinen seien die Kommunikation sowie der Respekt und der Umgang untereinander.

Die Diplomandin Stephanie Kunz und die Diplomanden Jonas Stocker und Sascha Marti stellten in einer Kurzpräsentation ihre Berufsaussichten vor. Nach einer weiteren musikalischen Einlage der ad hoc Brassband-Formation, bestehend aus 5 Diplomanden, überreichte Kantonsratspräsidentin Vroni Thalmann allen Diplomandinnen und Diplomanden die Diplome. Natalia Salzgeber durfte als Bestrangierte (Note 5.6) die traditionelle Treichel in Empfang nehmen.

Anhang
Liste der erfolgreichen Lehrabschlüsse 2017

Bilder

Preisträgerin und Preisträger: von links: Heini Raphael Neuenkirch, Marti Sacha Moosleerau, Krummenacher Roman Root, Salzgeber Natalia La Punt-Chamues, Stocker Jonas Neudorf, Iten Simon Baar, Felder Christian Menziken, Arnold Lukas Richenthal, Lustenberger Samuel Sulz

Erfolgreicher Seetalerinnen und Seetaler: vordere Reihe von links: Bachmann Adrian Römerswil, Huber Philipp Kleinwangen, Isenegger Marcel Lieli; mittlere Reihe: Bucherli Christoph Rothenburg, Gassmann Sebastian Hildisrieden, Burri Chiara Rain, Küng Manuel Schongau; hintere Reihe: Meier David Hochdorf; Hodel Patrick Hochdorf, Hofer Joël Römerswil, Lustenberger Samuel Sulz, Herzog Dominik Hitzkirch[content_block id=45503 slug=unterstuetzen-sie-dieses-unabhaengige-onlineportal-mit-einem-ihnen-angesemmen-erscheinenden-beitrag]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.