Leserbeitrag von Charly Freitag

Charly Freitag
Kantonsrat & Gemeindepräsident Beromünster, FDP.Die Liberalen

Nicht erpressen lassen

Und schon wieder versucht ein Bundesrat dem Volk vor einer Abstimmung das Messer an den Hals zu setzen und droht. Das spricht Bände über die Qualität der Altersreform, über die wir am 24. September 2017 abstimmen. Die Jungen würden gar nichts mehr erhalten, wenn das Volk nicht schon brav seiner Vorlage zustimme, sagt Sozialministeriums Alain Berset. Dass die Jungen mit dem AHV-Ausbau à la Berset zu den grossen Verlierern gehören, ignoriert der Sozialdemokrat. Und er ignoriert, dass sich die Schweizerinnen und Schweizer nicht erpressen lassen. Wer keine anderen Argumente als leere Drohungen hat, hat sich disqualifiziert. Ich stimme deshalb aus Überzeugung Nein.

 

 

Charly Freitag, Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Beromünster

 

Charly Freitag
Kantonsrat FDP.Die Liberalen Luzern &

Präsident der Justiz- und Sicherheitskommission
*****************************************************************
Eichwaldweg 8
6222 Gunzwil

Tel:      ++41 41 930 23 70
Mobile: ++41 76 316 15 27

E-Mail:      charly.freitag@ch-start.ch

Web:         http://www.charly-freitag.ch

Facebook: https://www.facebook.com/charly.freitag

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s