Vollgeld-Initiative bringt auch den Banken Vorteile

Titelseite der Broschüre «Vollgeld – Ja zum Bankenplatz Schweiz»

Bestellen Sie die Broschüre «Vollgeld – Ja zum Bankenplatz Schweiz» und verteilen Sie diese an Bekannte oder die Mitarbeiter/innen Ihrer Bankfiliale (hier gehts zur Bestellung).

Die Vollgeld-Initiative kommt 2018 zur Abstimmung. Unser Ziel ist es bis dahin eine möglichst aktive und längst überfällige Diskussion zur Gestaltung des Bank- und Finanzwesens zu entfachen.

Was will die Vollgeld-Initiative?
Einzig die Schweizerische Nationalbank (SNB) soll Münzen, Noten und neu auch elektronisches Geld herstellen dürfen. So kann sie die Geldmenge, den Geldwert und die Inflation kontrollieren und dafür sorgen, dass immer genügend Geld im Umlauf ist.
Die Banken hingegen sollen weiterhin die Kredite an die Realwirtschaft vergeben, aber kein Geld mehr selber herstellen. Das Geld, das sie für die Kreditvergabe verwenden, müssen sie sich dann bei den Sparern, der SNB oder auf dem Geldmarkt beschaffen. Damit erreicht die Vollgeld-Initiative, dass das Finanzsystem endlich wieder so funktioniert, wie es ursprünglich konzipiert wurde und es sich die Bürger vorstellen: Die SNB stellt das Geld her und die Banken sind Vermittler zwischen Sparern und Kreditnehmern (Intermediäre).

Wie wirkt sich die Vollgeld-Initiative auf die Banken aus?
Die Vollgeld-Initiative ist in vielerlei Hinsicht eine Chance für die Banken. Ein zentraler Aspekt ist die Aussicht auf eine substanzielle Reduktion der Regulierung. Denn bei einer Annahme der Vollgeld-Initiative wird das Geld auf den Zahlungskonten absolut sicher. Es wird zu Vollgeld, zu vollwertigem, gesetzlichem Zahlungsmittel. Die Vollgeld-Zahlungskonten würden von den Banken treuhänderisch verwaltet, wie heute Wertschriftendepots, und wären nicht mehr Bestandteil der Bankbilanz.

Weil der Zahlungsverkehr mit diesem Schritt vom geschäftlichen Risiko einer Bank abgekoppelt wird, entfällt der Bedarf strenger Vorgaben zum Risiko-Management einer Bank. Eine Bank wird sich im Vollgeld-System wieder ihrem Kerngeschäft widmen können, dem optimalen Ausbalancieren von Risiko und Rendite. Dank Vollgeld wird die betriebswirtschaftliche Optimierung wieder im Zentrum der strategischen Planung einer Bank stehen und nicht wie heute die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Neben den regulatorischen Rahmenbedingungen wirkt sich die Vollgeld-Initiative auch auf einige weitere Bereiche des Bankgeschäfts aus. Deshalb lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in die Broschüre «Vollgeld – Ja zum Bankenplatz Schweiz».

Vollgeld hat für Banken viele Vorteile:

  • Die Umstellung auf Vollgeld ist technisch sehr einfach
  • Die Geschäftsfelder der Banken bleiben gleich. Im Bereich Vermögensverwaltung können sogar neue Kunden gewonnen und somit auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
  • Für Banken gibt es (im heutigen Null- oder Negativzinsumfeld) keine finanziellen Nachteile durch die Umstellung auf Vollgeld.
  • Der Abbau von Bürokratie und Bankenregulierung wird möglich, neue Geschäftsmodelle werden einfacher realisierbar, die Vielfalt des Bankenplatzes Schweiz profitiert.
  • Die nationale und internationale Positionierung des Bankenplatzes Schweiz wird gestärkt, Vollgeld ist eine kostenlose Imagekampagne.
  • Die Liquiditätsplanung wird vereinfacht und die Gefahr von Bank Runs wird vermindert.
  • Banken werden entschuldet und Risiken aus dem Interbankenmarkt verringert.
  • Die systemische Benachteiligung von kleineren Banken gegenüber Grossbanken entfällt.
  • Bankmitarbeiter und Kunden verstehen das Geschäftsmodell der Banken wieder.
  • Die Motivation der Bankmitarbeiter/innen wächst.

Alle aufgeführten Punkte sind in der Broschüre «Vollgeld – Ja zum Bankenplatz Schweiz» ausführlich beschrieben. Sie ist erhältlich als PDF zum Download von unserer Internetseite oder als Heft kostenlos via Post-Versand direkt an die gewünschte Adresse.
(Hier gehts zum Bestellformular).

Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns einfach Ihre Meinung mitteilen?
Wir haben lange und hart dafür gearbeitet, damit die Geldherstellung privater Banken auf die politische Agenda kommt. Wir laden nun alle Schweizerinnen und Schweizer dazu ein, an der Diskussion teilzunehmen. Schreiben Sie uns Ihr Anliegen oder lernen Sie uns an einem Regionalgruppentreffen, einer Veranstaltung oder auf der Vollgeld-Tour persönlich kennen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und spannende Gespräche.

Informieren Sie sich auf unserer Website:

Bitte Bilder anzeigen

Danke für Ihre unabdingbare Unterstützung!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, bitte leiten Sie diesen Newsletter Ihren Freunden weiter, folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook und machen Sie eine Spende.

Sollten Sie noch nicht auf der Liste der Empfänger unseres Newsletters stehen, können Sie sich hier anmelden. Falls Sie noch keine kostenlose Zustellung der Bankenbroschüre von uns erhalten haben, können Sie sich hier melden[content_block id=45503 slug=unterstuetzen-sie-dieses-unabhaengige-onlineportal-mit-einem-ihnen-angesemmen-erscheinenden-beitrag]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.