Luzerner Theater, Schauspiel – Premiere RONJA RÄUBERTOCHTER Familienstück nach Astrid Lindgren

Luzerner Theater

Premiere: Dienstag, 24. Oktober 2017
13.30 Uhr, Bühne
Besetzung:
Anna Rebecca Sehls, Hans-Caspar Gattiker, Stefanie Rösner, Michel Kopmann, Patric Gehrig,
Daniela Luise Schneider, Matthias Kurmann, Stefan Schönholzer, Sandrine Zenner, Stefan
Haas
Produktionsteam:
Inszenierung: Maximilian Merker, Musikalische Leitung und Songwriting: Matthias Schoch,
Musikalische Co-Leitung: Stefan Haas, Bühne: Martin Dolnik, Kostüme: Sara Giancane, Licht: Clemens Gorzella, Dramaturgie: Friederike Schubert
Das Luzerner Theater bringt mit «Ronja Räubertochter» eines der meistgespielten
Stücke für Kinder ab 6 Jahren auf die grosse Bühne. Der Kinderbuchklassiker nach
Astrid Lindgren feiert am 24. Oktober Premiere.
«Die Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge, ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken in ihre Höhlen und Schlupfwinkel verkrochen.»
Ronja Räubertochter und Birk Borkason sind die Kinder der verfeindeten Mattis und Borkaräuber. Ein Sprung über den Höllenschlund bringt die beiden zusammen, und sie werden
zu den besten Freunden. Als ihnen diese Freundschaft von den Eltern verboten wird, fliehen die beiden in den Wald, um dort, fern von den Räubern, gemeinsam zu leben.
Regisseur Maximilian Merker, der sich im letzten Jahr für «Robin Hood» verantwortlich gezeichnet hat, inszeniert «Ronja Räubertochter» als Spass mit Tiefgang für Klein und Gross.
Die Geschichte von Ronjas Erwachsenwerden in der Räuberburg und ihrer Auseinandersetzung mit dem Räubersein verhandelt die universellen Themen Freiheit, Treue, Respekt,
Freundschaft, aber auch Konkurrenzdenken, Gewalt und Tod. Diese hat Lindgren auf ihre dem Leben zugewandte Weise zu einer zauberhaften Geschichte verwoben. Trotz der ernsten
Themen lässt uns «Ronja Räubertochter» erleben, wie wundervoll das Leben ist.

Luzerner Theaterstrasse 2 T 041 228 14 24

Spieldaten:
Di 24.10. (13.30 Uhr) / Sa 28.10. (13.30 Uhr) / So 05.11. (13.30 Uhr) / Di 28.11. (10.00 Uhr) /
Di 28.11. (16.00 Uhr) / Mi 29.11. (13.30 Uhr) / So. 03.12. (13.30 Uhr) / Di 05.12. (17.00 Uhr) /
Mi 06.12. (13.30 Uhr) / Mi 13.12. (13.30 Uhr) / Mi 20.12. (13.30 Uhr) / So 24.12. (13.30 Uhr) /
Di 26.12. (13.30 Uhr) / Do 28.12. (13.30 Uhr) / Di 02.01. (13.30Uhr/17.00 Uhr) / So 07.01.
(13.30 Uhr)

Öffentliche Probe, 05. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Südpol Pb4
Der Eintritt zu der öffentlichen Probe ist frei. Bitte melden Sie sich unter 041 228 14 14 oder
kasse@luzernertheater.ch an. Treffpunkt 5 Minuten vor Beginn beim Haupteingang Südpol.
Nächste Schauspiel-Premieren:
Der unzerbrochene Krug, Do 16.11., 20.00 Uhr, Box
Alternative Fakten zu Heinrich von Kleist
Inszenierung: Bram Jansen, Bühne und Kostüme: Sophie Krayer, Dramaturgie: Hannes
Oppermann
Liliom, Di 12.01.18, 19.30 Uhr, Bühne
Eine Vorstadtlegende von Ferenc Molnár
Inszenierung: Nina Mattenklotz, Bühne: Johanna Pfau, Kostüme: Lena Hiebel, Licht: Clemens
Gorzella Dramaturgie: Friederike Schubert

www.luzernertheater.ch[content_block id=45503 slug=unterstuetzen-sie-dieses-unabhaengige-onlineportal-mit-einem-ihnen-angesemmen-erscheinenden-beitrag]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s