13’000 Schülerinnen und Schüler nehmen am Wettbewerb «Informatik-Biber» teil Erfolgreiche Luzerner Schulen

Wettbewerb «Informatik-Biber»

Vom 7. bis zum 11. November 2016 haben sich 13‘000 Schülerinnen und Schüler im siebten Wettbewerb «Informatik-Biber» gemessen. Luzerner Schülerinnen und Schüler klassierten sich dabei unter den Besten. Hanna Einsiedler, Schulhaus Erlen, gewinnt in der Kategorie 3./4. Schuljahr. Remo Schwerzmann, Primarschule Reiden, Enea Luternauer, Schule Rothenburg und Samuel Schnider, Schule Schüpfheim gewinnen in der Kategorie 5./6. Klasse.
Der Wettbewerb «Informatik-Biber», der in verschiedenen europäischen Ländern seit mehreren Jahren bestens etabliert ist, will das Interesse von Kindern und Jugendlichen an der Informatik wecken. Der Wettbewerb wird in der Schweiz in Deutsch, Französisch und Italienisch vom Schweizerischen Verein für Informatik in der Ausbildung (SVIA) durchgeführt und von der Hasler Stiftung im Rahmen des Förderprogramms «FIT in IT» unterstützt.
Der «Informatik-Biber» regt Schülerinnen und Schüler an, sich aktiv mit Themen der Informatik gemäss dem Modullehrplan «Medien und Informatik» in allen drei Zyklen auseinanderzusetzen. Er will Berührungsängste mit dem Schulfach Informatik abbauen und das Interesse an Fragenstellungen dieses Fachs wecken. Der Wettbewerb setzt keine Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem Computer voraus – ausser dem «Surfen» im Internet. Denn der Wettbewerb findet online am Computer statt. Für die 15 Fragen im Multiple-Choice-Format sind strukturiertes und logisches Denken, aber auch Phantasie notwendig. Die Aufgaben sind bewusst für eine weiterführende Beschäftigung mit Informatik über den Wettbewerb hinaus angelegt.
Eine ideale Vor- und Nachbereitung bieten die folgenden Lehrmittel:
Zyklus 1: www.minibiber.ch
Zyklus 2: www.primalogo.ch, www.ilearnit.ch, www.scalablegamedesign.ch
Zyklus 3: www.informatik-biber.ch/lehrmittel, www.tigerjython.ch
Ranglisten der Kategorien «Schulen» und Ranglistenauszug aus der Kategorie «Einzeln»
3./4. Schuljahr, Kategorie Schulen
1. Schulhaus Gerbematt Rothenburg LU
2. Primarschule Aesch
3. Schule Ballwil LU
3./4. Schuljahr, Kategorie Einzeln
1. Hanna Einsiedler, Schulhaus Erlen LU
5./6. Schuljahr, Kategorie Schulen
2. Schule Altstätten
3. Primarschule Aesch
4. Schulen Dagmersellen LU
5./6. Schuljahr, Kategorie Einzeln
1. Remo Schwerzmann, Primarschule Reiden LU
2. Enea Luternauer, Schuler Rothenburg LU
3. Samuel Schnider, Schule Schüpfheim LU
7./8. Schuljahr, Kategorie Schulen
1. Schule Altstätten
2. Bezirksschule Baden
3. Kreisschule Unteres Fricktal
7./8. Schuljahr, Kategorie Einzeln
5. Pas Krummenacher, Sek Escholzmatt-Marbach LU
9./10. Schuljahr, Kategorie Schulen
1. Kantonsschule am Burggraben
2. Kantonsschule Wohlen
3. Kantonsschule Olten
9./10. Schuljahr, Kategorie Einzeln
21. Leandro Santoro, Hugo Etourneau, Michael Holliger, alle ORST Horw LU
10.-13. Schuljahr, Kategorie Schulen
1. Gymnase de Beaulieu
2. Kantonsschule am Burggraben
3. Freies Gymnasium Bern
10.-13. Schuljahr, Kategorie Einzeln
Keine Luzerner Beteiligung
Der nächste Wettbewerb findet im November 2017 statt, Informationen und Anmeldung unter http://www.informatik-biber.ch.
Der Verein für Informatik in der Ausbildung SVIA
Der Schweizerische Verein für Informatik in der Ausbildung (SVIA) will den Informatikunterricht in wissenschaftlicher und methodisch-pädagogischer Hinsicht fördern und seinen Mitgliedern Gelegenheit zum Austausch von Ideen, Erfahrungen und Informationen bieten. Er beschäftigt sich auch mit dem didaktischen Einsatz des Computers in allen Unterrichtsfächern. Er wahrt die Berufsinteressen der Informatik-Lehrpersonen auf allen Stufen.
www.svia-ssie-ssii.ch
Die Hasler Stiftung
Die Hasler Stiftung – 1948 von Gustav Hasler als «Stiftung Hasler-Werke» gegründet – war ursprünglich eine Unternehmensstiftung. Ihr Zweck war die aus der Eidg. Telegraphenwerkstätte hervorgegangenen Hasler-Werke im Sinn und Geist von Gustav Hasler über dessen Tod (1952) hinaus weiterzuführen. Heute setzt sich die Stiftung dafür ein, dass die Schweiz eine führende Stellung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie einnehmen kann. Sie un-terstützt zu diesem Zweck Bildungs-, Forschungs- und Innovationsprojekte mit mehreren Millionen Franken jährlich.
www.haslerstiftung.ch[content_block id=29782 slug=ena-banner]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s